top of page

Arbeitskreis Geflüchtete in LE

Arbeitsgruppe Geflüchtete in Musberg

In Leinfelden-Echterdingen sollen sich Geflüchtete willkommen fühlen! 

Um den vor Krieg, Verfolgung und Unterdrückung Geflohenen zu helfen – derzeit sind es Menschen vor allem aus Syrien, Irak, Afghanistan, Pakistan, Eritrea und seit Kurzem aus der Ukraine – haben Bürgerinnen und Bürger Anfang 2014 mit Unterstützung der Stadt den bereits in den 1990er Jahren gegründeten Arbeitskreis Asyl Leinfelden-Echterdingen neu aktiviert. Nach der Auflösung des Vereins 2022 starteten Ehrenamtliche aus dem Kreis des ehemaligen AK Asyl e.V. die Aktivitäten unter dem organisatorischen Dach der Bürgerstiftung LE.

 

Der Arbeitskreis Geflüchtete in LE und die Arbeitsgruppe Geflüchtete in Musberg sind ehrenamtlich organisierte Gruppierungen von Menschen aus den Stadtteilen und der näheren Umgebung. Sie werden getragen von der Bürgerstiftung LE. Sie setzen sich für einen guten und einträchtigen Aufenthalt der Bewohner in den Flüchtlingsunterkünften ein, betreuen die schon länger hier privat lebenden Geflüchteten, fördern deren Integration und unterstützen das Amt für soziale Dienste Leinfelden-Echterdingen.

Unser Ziel ist es darüber hinaus Berührungsängsten innerhalb der Bevölkerung offen zu begegnen, diese wenn möglich abzubauen und zu einem einvernehmlichen Miteinander zwischen Bevölkerung und Flüchtlingen beizutragen.

Der Arbeitskreis Geflüchtete in LE und die Arbeitsgruppe Geflüchtete in Musberg arbeiten vertrauensvoll mit anderen Gruppierungen der Flüchtlingsarbeit in Leinfelden-Echterdingen und Umgebung zusammen. Engagierte Mitbürger anderer Arbeitskreise können jederzeit gerne an unseren Treffen teilnehmen und sich bei uns im Arbeitskreis einbringen. Wir halten engen Kontakt zu den verantwortlichen Stellen der Stadt und arbeitet mit diesen, unter anderem zum Beispiel am "Round Table" in allen Belangen der Flüchtlingsarbeit zusammen.

Wenn Sie sich auf humorvolle Art über die kulturellen Unterschiede von Arabern und Deutschen informieren möchten, dann lesen Sie die Kurzgeschichten "Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat" von Rafik Schami. Hier werden auf amüsante Weise einige hervorstechende Unterschiede zwischen den beiden Kulturen beschrieben. Schmunzeln ist garantiert.

Kontakt zu Arbeitskreis Geflüchtete in LE:

Kontakt zur Arbeitsgruppe Geflüchtete
in Musberg:

Haus der Integration

Die Stadt Leinfelden-Echterdingen hat den Flüchtlingshilfevereinen Räume für Begegnungen und Schulungen zur Verfügung gestellt. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich bei allen, die dies ermöglicht haben. Wer möchte findet uns jetzt im Erdgeschoss der Hauptstraße 109 in Echterdingen (ehemals Domino).

Donnerstags um 17 Uhr findet in der Regel wieder eine Sprechstunde in der Hauptstraße 109 in Echterdingen statt. Eine Anmeldung per E-Mail ist hierfür erforderlich.

Flüchtlinge, Helferinnen und Helfer und auch interessierte Mitbürger und Mitbürgerinnen sind herzlich eingeladen, uns kennenzulernen und sich über alle Themen zu informieren - und vor allem um bei unseren Projekten mitzumachen. Ohne Verstärkung lassen sich unsere Angebote nicht realisieren.

Arbeitsgruppen

Die Unterstützung des Arbeitskreises-Asyl erfolgt in verschiedenen Arbeitsgruppen:

  • Spenden und Sammlungen

  • Patenschaft

  • Sprechstunde

  • Plenum

  • Kinderbetreuung

  • Sprachbegleitung

 

Wollen Sie mitmachen?

Kenntnisse der englischen, französischen, arabischen, ukrainischen oder russischen Sprache sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung für die Mitarbeit im AK Asyl. Viele der Flüchtlinge machen schon gute Fortschritte beim Erlernen unserer Sprache, sodass man mit einigen bereits gut auf Deutsch kommunizieren kann. Frei nach dem Motto: "Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg".?

 

Wollen Sie mitmachen oder uns unterstützen, dann nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit uns auf: 

Spenden und Sammlungen

Wenn Sie uns finanziell unterstützen möchten, können Sie an die Bürgerstiftung LE spenden.

 

Möbelspenden:

Haben die Flüchtlinge eine eigene Wohnung gefunden und können von der Anschluss-unterbringung ausziehen, fehlt es oft an der Ausstattung der neuen Wohnung mit einfachen Möbeln. Unser Spendenteam nimmt daher gerne funktionsfähige Möbelspenden entgegen und lagert diese in unserem Lager in Musberg. Von dort aus werden bei Umzüge die Flüchtlinge mit Möbeln versorgt und auch der Umzug unterstützt. Gerne können Sie uns kontaktieren, falls Sie Möbel spenden möchten:

Patenschaften

Wir vermitteln Patenschaten zwischen Einheimischen und Geflüchteten.

Zunächst können Sie sich in einem Vorgespräch mit uns über die Patenschaft informieren. Anschließend führen wir ein Gespräch mit den Menschen, die zu Ihnen passen könnten und stellen den Kontakt zu Ihnen her. Auf Wunsch begleiten wir Sie auch beim ersten Zusammentreffen. Während der Patenschaft stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung und ermöglichen den Austausch mit anderen Paten und der offiziellen Flüchtlingshilfe. 

Aktuell: Vermittlung von Patenschaften für Flüchtlinge aus der Ukraine.

Sprechstunde

 

Für viele Fragen im täglichen Leben benötigen die Flüchtlinge Unterstützung.

Sei es Fragen, wer in bestimmten Situationen weiterhelfen kann, oder die Frage, wie mache ich eine Steuererklärung oder welche Leistungen zahlt das Amt, wenn ich eine Arbeit finde oder wer ist für was zuständig. Die Sprechstunde erläutert hier die entsprechende Vorgänge und vermittelt entsprechende Kontakte zur Hilfe.

In der Steinbeissstrasse in Oberaichen findet vor Ort in der AU jeweils am Freitag von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr auch eine Sprechstunde statt. Die Sprechstunde findet derzeit nicht statt.

Sprechstunde in der Hauptstraße 109 in Echterdingen: In der Regel Donnerstags von 17 Uhr bis 18 Uhr. Eine Anmeldung per E-Mail ist erforderlich.

Plenum

Das zentrale Instrument sind die regelmäßigen Informationstreffen.

Die Verantwortlichen der Arbeitsgruppen haben hier die Möglichkeit, über ihre Tätigkeiten zu berichten. Das Plenum dient dazu, um in ca. einer Stunden zurückzublicken und zukünftige Aktivitäten zu besprechen. Typische Agenda eines Treffens ist:

1. Neuigkeiten von den Arbeitsgruppen

2. Updates zu aktuellen Themen der Stadt

3. Offene Fragerunde

Kinderbetreuung

Die Ehrenamtlichen kümmern sich um die Kinder der Flüchtlinge in den Anschlussunterbringungen z.B. in der Lilienstrasse, Lengenfeldstrasse, Uhlandstrasse oder im Dornbuschweg.

Sie organisieren Spiele und Ausflüge in Museen, bringen die deutsche Sprache bei und geben den Kindern Geborgenheit. Die Eltern der Kinder werden auch betreut und schrittweise an die Kultur herangeführt.

Der Gruppe ist es äußerst wichtig, die Kinder aus den Unterkünften zu holen und an die frische Luft zu bringen oder in ansässigen Sportvereienen unterzubringen.

Sprachbegleitung

Sprache ist der Schlüssel zur Kommunikation und gerade in der Phase des Ankommens ist es für die Flüchtlinge wichtig, durch Sprachkenntnisse - und damit die Möglichkeit zur Kommunikation - Isolation und Frustration zu vermeiden. Sprachbegleitung bedeutet, mit den Asylbewerbern Deutsch zu üben, ein Stück Alltag zu teilen, sich kennen zu lernen und somit Integration.

Die meisten Flüchtlinge möchten unbedingt Deutsch lernen und wir bieten regelmäßig Deutschunterricht an. Wir begleiten sowohl Flüchtlinge, die bereits Deutschkurse bei der Volkshochschule belegen, als auch diejenigen, die keinen Kurs besuchen können. Unser Unterricht soll zunächst erste Grundlagen der deutschen Sprache vermitteln oder das im Kurs gelernte vertiefen und keinesfalls den Besuch eines Sprachkurses bei einem offiziellen Träger ersetzen. Auch sind einzelne Sprachpatenschaften möglich, sofern erwünscht. Der Hintergrund der Flüchtlinge ist je nach Herkunft und Bildungsstand sehr unterschiedlich. Wir berücksichtigen dies und arbeiten in möglichst homogenen Gruppen.

Wer Interesse hat, sich für die Sprachbegleitung zu engagieren, ist herzlich eingeladen. Wer sich zunächst gerne ein Bild machen möchte, wie eine Kursstunde ablaufen kann, ist gerne willkommen und kann unverbindlich einmal „reinzuschnuppern".

bottom of page